Dienstag, 27. März 2012

Aufgefangen

Schon vor einiger Zeit hat mir Nadine von Good morning world ein Stöckchen zu geworfen, welches ich sehr gerne aufgefangen habe.
Fünf Fragen hat sie mir gestellt.

Also los geht es:
Was ist Dein größter Traum?  
Einen größten Traum habe ich nicht, denn diese beiden haben ich mir schon vor drei Jahren erfüllt.
Ich habe mein Wunschstudium begonnen und beendet und nach der Beendigung bin ich, alleine, zwei Monate durch Asien gereist.

Wie sieht Dein Einrichtungsstil aus?
Klar, hell, ein Mix aus antiken und neuen Möbel. Klare Formen, keine Schnörckel, hier und da etwas jahreszeitliche Deko.


Wohin möchtest Du unbedingt mal Reisen (Top 3)?
Nach Bhutan, das ist die absoulute Nummer 1 und dann irgendwann einmal mit dem Wohnmobil durch Neuseeland. Machu Pichu möchte ich umbedingt einmal sehen. 


Wie wichtig ist Dir Optik? Deine Eigene und auch bei Anderen.
Optik ist mir wichtig und ein gepflegtes Äußeres ganz besonders. Seidem ich Mutter bin, ist es mir noch wichtiger, was ich anhabe und das ich nicht ungeschmickt aus dem Haus gehe. Rouge, Concealer und Wimperntusche, dass ist so wie Unterwäsche anziehen, ein Oberteil und eine Hose.
Denn ich finde es sehr schade, wenn man sich als Mutter gehen läßt, so nach dem Motto: ach das wird doch eh wieder so schnell schmutzig,
Auch bei anderen ist mir die Optik wichtig. Ich finde die Kleidung, die Frisuer sollten zu dem Typen passen.

Würdest Du Dich selber als Glückspilz oder Pechvogel bezeichnen?
Ich bin ein Glückspilz!
Was aber nicht bedeuten soll, dass immer alles glatt lief. Doch ich finde Wege, die nicht immer nur gerade aus führen, machen einem zu dem der man ist.


Nun möchte ich das Stöckchen an folgende zu werfen:
Rena von Miss Wunderbar 
Nicole von  Lebe deinen Traum
Birte von Minikunst
Rebecca von Einfach und Schön
Natalie von Neues von Natalie 

Meine fünf Fragen lauten:
  • Welcher Spruch/Song begleitet dich durch dein Leben?
  • Magst du lieber Süßes oder Salziges?
  • Was macht dir Mut, gibt dir Kraft in Momenten in denen du nicht mehr weiter weist?
  • 24 Stunden nur für dich an denen du machen kannst was du möchtest, ohne dass du nachher die Konsequenzen tragen mußt. Wie würdest du sie verbringen?
  • Gibt es einen Ort an den du immer wieder gerne gehst/reist und warum?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr es auffangt und bin auf eure Antworten gespannt.


Stöckchenregeln:
1.) Verlinke die Person, die Dir das Stöckchen zugeworfen hat
2.) Beantworte die gestellten Fragen
3.) Denke Dir fünf neue Fragen aus
4.) Stelle diese fünf weiteren Personen
5.) Benachrichtige die betreffenden Personen

Der Frühling ist nun auch bei uns eingezogen. Ich war ganz erstaunt, als ich diese kleinen Töpfe mit Irisen (heißt das so?) gesehen habe. Es war ja klar, dass ich sie mitnehmen mußte.

Kommentare:

Frau Hibbel hat gesagt…

Sehr spannend Deine Antworten. Bhutan klingt in meinen Ohren auch wie ein verlorenes Paradies das auch unbedingt mal entdeckt werden muss. Und der Abendhimmel ist derzeit zusammen mit Junior auch jeden Abend unser TV-Ersatz. Der liebt nämlich das Weltall. LG, Nadine aka Frau Hibbel
PS. Der Link zu mir funktioniert nicht ;O).

NvN *Neues von Natalie* hat gesagt…

Juhu, ich hab´s aufgeschnappt, vielen Dank dafür.

Bhutan werde ich wohl nie sehen. Ich habe zwar eine ziemlich grosse Klappe, aber leider auch ein Höhenproblem, aber die Eifel soll auch total toll sein, höhö.

Schönen Abend wünsch ich Dir.

lebedeinentraum hat gesagt…

Hallo, dankeschön ! Ich bin leider bisher noch nicht dazu gekommen. Ich hole es auf jeden Fall nach- spätestens am Wochenende.

Ganz liebe Grüsse

Nicole