Dienstag, 20. März 2012

Spinat auf die scharfe Art

Gestern Vormittag habe ich mir unsere Urlaubsbilder vom letzten Jahr in Asien angeschaut und auf einmal verspürte ich so eine Lust auf die asiatische, in dem Fall thailändische Küche.
Da kam mir das Rezept gerade recht, denn Spinat + Kokosmilch + Chili = sehr köstlich + King Prawns dazu = mmhh, man kann sich wie in Thailand fühlen.
Also das Kind geschnappt, einen Spaziergang durch die Sonne, vorbei an den frühlingshaften Gärten gemacht und die Zutaten für die Suppe gekauft.
Beim Essen, wir haben das Glück, dass die Sonne auf unseren Esstisch scheint, machte sich schon Thailandfeeling breit.



Hier das Rezept für die Spinat - Kokossuppe

1 EL Thai grünes Currypaste (wenn ihr es sehr spicy mögt, dann 2 EL)
400 ml Kokosnussmilch
500 g gefrorener Spinat, wenn ihr gehackten findet sehr gut
250 ml kochendes Wasser
1 EL Gemüsebrühe
rote/grüne Chilischote zum garnieren
King prawns so viele ihr mögt



Die grüne Currypaste in einem Topf mit einigen EL Kokosnussmilch verrühren und kurz aufkochen lassen. Die restliche Kokosnussmilch dazugeben, wenn diese anfängt zu kochen,  den gefrorenen Spinat dazugeben. Das kochende Wasser, dieses sollte den Spinat gerade bedecken und die Genüsebrühe dazu.
Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen und dabei immer einmal umrühren.
Ich habe zum Ende hin mit einem Pürierstab den Spinat zerkleinert.

Die Kingprawns in einer Pfanne mit heißem Öl von beiden Seiten kurz anbraten. Mit Salz & Pfeffer würzen und zum Ende hin mit etwas Zironensaft beträufeln.
Die Suppe mit den in feinen Streifen geschnittenen Chili garnieren.

Kommentare:

Tinka hat gesagt…

Das probiere ich mal an einem Wochenende, wo mein Sohn nicht da ist, ist mein Geschmack aber vermutlich nicht der meines Sohnes :-)!!
Asien ist wirklich schön , ich war auch schon da.
LG
Tinka

Flohmarktfee hat gesagt…

Hmmmm, das sieht aber lecker aus. Und das Rezept klingt ja gar nicht kompliziert. Wäre was für mich. Dankeschön!

Liebe Grüße,
Birgit

NvN *Neues von Natalie* hat gesagt…

Ja super, oder wo finden wir denn nun die Telefon-Nr. von Bringdienst? Ich hätte jetzt zum Feierabend gerne ein Portiönchen oder zwei!

Schaut total lecker aus, lieben Gruß von Natalie

Frau Hibbel hat gesagt…

Tsja...was soll ich da noch sagen? YummYumm. Wird direkt getestet. Habe allerdings wenig Hoffnung für meinen 5jährigen...eindeutig zu grün. ;O)
Liebe Grüße, Frau Hibbel (aka Nadine)

House No. 43 hat gesagt…

Das sieht sehr lecker aus; nur mag ich so gar nicht scharf essen... aber die Paste kann man ja auch weglassen. Vielen Dank für das Rezept, Lg Sabrina

KrokodiLina hat gesagt…

Das klingt fantastisch! Leider kann ich sowas mit einem 4jährigen noch nicht kochen... Aber abgespeichert hab ich's mir. Danke!
Liebe Grüße,
Dania

Rena by MW hat gesagt…

Das Rezept klingt nach mehr, leeeecker - wird gleich getestet. Ausserdem bin ich total in die Bilder und Collage verliebt ♥ sieht wunderschön aus liebe Teresa

Ganz viele liebe Grüße
Rena