Dienstag, 4. Dezember 2012

Adventsdekoration und eine neue Künstlerin

Heute hatten wir endlich einmal wieder Sonnenschein, für eine Stunde und ich konnte einige Bilder machen um euch unsere Adventsdekoration zu zeigen.
Eigentlich hatte ich vor, dass die Farben Rot & Weiss,  wie im letzten Jahr, den Ton angeben werden.
Doch auf einmal war mir klar: es wird weiß, beige/mousse Farben und etwas Gold. Die Idee ist mir beim Basteln gekommen. Nun seht ihr auch, was wir daraus gemacht haben.
Die Sterne dienen als Kerzenhalter. Jeden Morgen steht eine neue Kerze da, die wir dann alle anzünden. Ich liebe es am Morgen, wenn es noch dunkel ist, die Zimmer nur mit Kerzen zu erhellen. So kann man erleben, wie es immer heller und heller wird, selbst an Tagen, an denen die Sonne nicht scheint.


Aus der Modelliermasse ist auch dieses Windlicht entstanden. Das Muster habe ich mit Hilfe einen Spitzendeckchens gemacht. Rollt die Masse so dünn wie möglich aus und legt dann das Spitzendecken darauf und rollt noch einmal mit dem Nudelholz darüber. Das Muster überträgt sich dann auf die Masse.
Eigentlich wollte ich die Modelliermasse so dünn ausrollen, dass das Licht sanft hindurchschimmert, aber leider reisst sie dann immer. Hat jemand von euch eine Idee, wie ich das hinbekommen kann?

Das Ganze nun vorsichtig um eine Schale oder ähnliches legen und trocknen lassen. Ich habe um die Schale etwas Butterbrotpapier gelegt, so konnte ich dir trockene Form ganz leicht herunterlösen. Innen habe ich das Ganze noch mit einem Goldlack bestrüht, damit das Licht noch strahlender ist.



 



Dieses Moosgärtlein hat meine Tochter ganz alleine, auf einem Weihnachtsbazar gemacht. Das Moos habe ich mit Hilfe von Ton auf die Holzscheibe gelegt, aber alles weitere hat sie gemacht.
Ich finde, und nicht nur weil ich die Mutter bin das Gärtlein einfach wunderschön. Das Schönste daran war ihr bei der Arbeit, so konzentriert und vor sich hinsingend, zu zuschauen.
Jeden Morgen steht sie nun davor und verbessert hier und da noch etwas. Dann sagt sie: Mama nun ist es schön.
Woher sie das wohl hat? ;-)


Auch diese Anhänger habe ich aus der Masse ausgestochen. Dazu kann man alle Plätzchenausstecher nehmen. Schön machen sie sich auch als Geschenkanhänger mit einem schönen Band.
Den Eisbäranhänger finde ich besonders schön. Mit einem Glas den Anhänger ausstechen und dann Mittig einen Eisbären, Reh, Herz oder Stern ausstechen.




Kommentare:

Tinka hat gesagt…

Die Schneeflocke (nur noch mit Glitzer) aus Modelliermasse hängt bei mir auch im Fenster, ich finde es total schön. Das Windlicht ist ja klasse, besonders mit dem Gold innen. Das mach ich vielleicht nach. Ich denke, wenn es durchschimmern soll, muss man mit Seidenpapier und Kleister arbeiten, also wie Pappmachee. Der Garten ist ja so süß! Ich finde immer toll, wie Kinder ihre eigenen Ideen umsetzen!
LG
Tinka

Christine hat gesagt…

So schön hast du das wieder gemacht.
Leider kann ich dir keinen Tipp geben zu dem goldenen Lichtschälchen - oder doch: vielleicht kann man die Masse dünner ausrollen, wenn sie wärmer ist?
Dein Töchterchen ist eindeutig erblich belastet, ;-). Wann bekommt es seinen eigenen Blog?
Die Idee mit dem morgendlichen Kerzenlicht werde ich kopieren,
Ich wünsche euch einen hellen Advent!

mundart hat gesagt…

Wow, du warst aber schon fleißig.
Sieht klasse aus!
Lieben Gruß
Marie

Flohmarktfee hat gesagt…

Deine Anhänger sind toll, mir gefällt der Stern auf dem letzten Bild besonders gut - und der kleine Eulenanhänger.
Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag,
Birgit