Mittwoch, 18. Juli 2012

Alte Meister und iPad

Den gestrigen schönen Herbsttag ;-) haben wir für einen weiteren Besuch im Städel genutzt. Ich liebe dieses Museum.
Auch wenn ich schon viele Male dort war, ihr erinnert euch vielleicht an diesen Besuch, bin ich immer wieder aufs Neue von den Bildern und der Farbigkeit der Räume fasziniert.
Meine Tochter war begeistert von all den Bildern mit Engeln, Tieren, Kindern und der Madonna mit dem Jesuskind. Ganz andächtig war sie auf meinem Arm und sah sich die Bilder an. Ich bin, so wie ihr sicherlich auch, der Meinung, dass man Kinder nicht früh genug mit Kunst und Musik in Kontakt bringen kann.
Ihr Cousin war währenddessen mit Hilfe eines iPads, das man sich an der Information kostenlos ausleihen kann, unterwegs, um sich die alten Meister anzusehen.
Eine Art Schnitzeljagd führte ihn durch das Museum, hatte er das Gemälde gefunden hat, erfuhr er dort noch etwas über das Bild oder konnte ein Puzzle machen. Hatte man genug davon, so setzte man sich hin und konnte die Gemälde nachmalen, ein Memory spielen, ...
Ihr könnt euch vorstellen, er war begeistert. Begeistert ein iPad zu haben und all die tollen Spiele zu machen. Gelernt hat er nebenbei auch noch viel. Wenn das mal nicht Bildung auf eine spielerische Art ist ;-)
Mich hat es wieder einmal so fasziniert, wie die Gemälde an den farbigen Wänden anderes wirken, als an einer weißen Wand. 
Den Vormittag haben wir mit einem Sandwich essend und etwas Stöbern im Museumsshop beendet. Doch alleine  nur um im Museumsshop zu stöbern, möchte ich bald wieder dorthin gehen.

Sollte dieses wunderbare Herbstwetter ;-)  noch länger anhalten, dann kommt doch ins Städel und verbringt hier einen sehr schönen Tag



1 Kommentar:

Frau Hibbel hat gesagt…

Ich befürchte ich bin ein Kunstbanause. Obwohl mit einem Künstler zusammen *lach*. Passt ja. Aber Museen + Kinder - das finde ich super. Wir gehen dann eher in so naturwissenschaftliche oder archäologische Museen und Ausstellungen. Das Städel kenne ich daher also leider nicht. Liebe Grüße!