Montag, 1. Oktober 2012

Schokolade + Gemüse = soo lecker

Vor ein paar Tagen habe ich auf dem Blog vom Backbuben dieses tolle Rezept gefunden.
Einen Schokoladenkuchen mit Zucchini - wie außergewöhnlich. Ist doch klar, dass ich es nachbacken möchte.
Gesagt, getan. Allerdings habe ich anstelle der Pistazien, Walnüsse verwendet. Das Ergebniss ist ein wunderbar saftiger, schokoladiger Schokokuchen. Die Zucchini gar man überhaupt nicht. Was aber auch klar ist, denn sie hat roh ja auch keinen starken Eigengeschmack. Doch Vorsicht, der Kuchen macht süchtig nach mehr. Denn nach einem Stück möchte man sofort ein zweites zu sich nehmen.
Und nicht zu vergessen, ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen.


 
Apfel-Zucchini-Schokokuchen 

200 g Mehl, vermischt mit 
1/2 Päckchen Backpulver und mit 
1/2 TL Natron 
3 Eier 
180 g brauner Zucker100 ml Pflanzenöl
100 g Äpfel, grob geraspelt
100 g Zucchini, fein geraspelt
50 g Zartbitterschokolade, fein gehackt
2 EL Kakaopulver
1 Handvoll gehackte Walnüsse
1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Kastenform fetten & mehlen. Äpfel grob raspeln, Zucchini fein raspeln, Zartbitterschokolade fein hacken.
Eier, Zucker und Öl leicht aufschlagen. Nach und nach alle anderen Zutaten hinzugeben und mit einem Holzlöffel vorsichtig umrühren. Der Teig darf nicht glatt gerührt werden. Er sollte eher klumpig aussehen. Den Teig sofort in die Form geben und unverzüglich in den Ofen stellen.
Den Kuchen ca. 40 Minuten backen, 10 Minuten abkühlen lassen und dann erst aus der Form holen.


Kommentare:

Manou's Kram hat gesagt…

Hört sich erstmal komisch an, aber Möhrenkuchen schmeckt ja auch nicht nach Wurzeln! Werde ich auf jeden Fall nachbacken, muss nur aufpassen, dass meine Leute die Zucchini nicht sehen ;)) Vielen Dank für das tolle Rezept!
Liebe Grüße
Brinja

Frau Hibbel hat gesagt…

Interessante Kombi. Aber Möhrenkuchen ist ja auch sehr lecker. Muss ich mir mal auf meine Back-Liste setzen, die immer länger wird. Liebe Grüße!

Happy-Sonne hat gesagt…

Mmmhhh.... so lecker! Danke für das tolle Rezept.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und grüsse Dich herzlichst Yvonne